Sport-Portal
Ortenau

Endgültig Gewissheit: Landesliga, wir kommen!

Dienstag, 15. Mai 2018

Aufstieg_Landesliga_2018

Lange mussten die Damen des TV Hausach auf die endgültigen Ergebnisse warten, nachdem sie Ende April am Relegationsturnier für die Landesliga in Freiburg teilgenommen hatten. Nun wurde die frohe Botschaft endlich verkündet: Der TV Hausach wird nächste Saison wieder in der Landesliga spielen. Der Verlauf der beiden Relegationsspiele verdiente dabei durchaus berechtigt den Titel eines wahren Krimis.

Bereits vor den beiden Spielen gegen den TSV Alemannia Zähringen und den TV Hartheim war jedem in der Mannschaft klar, dass das keine leichte Aufgaben werden würde. Nach der Hinrunde haben sich zwei Spielerinnen für längere Zeit ins Ausland abgesetzt und weitere zwei Spielerinnen verbrachten den entscheidenden Samstag aufgrund der Abiturprüfungen an ihren Schreibtischen. Des Weiteren gab es noch einen gebrochenen Arm im Vorfeld. So kam es, dass Trainer Christian Gilles mit sage und schreibe sechs Spielerinnen zum Relegationsspiel anreiste. Dank Neuzugang Jule Grimm aus Gengenbach war die Mannschaft spielfähig. Es fehlte aufgrund fehlenden Spielerpasses der zweite Neuzugang Lena Hogenmüller, die jedoch als Fan mit anreiste.

Im ersten Spiel zwischen Zähringen und Hartheim sah es im ersten Satz nach einem klaren Sieg für Zähringen aus. Hartheim wurde jedoch immer stärker und unterlag letztendlich knapp 2:3. Die Hausacherinnen lieferten gegen Zähringen ein ähnlich spannendes Spiel ab. Nach einem verlorenen ersten Satz (20:25) kam die Mannschaft besser ins Spiel und konnte den zweiten Durchgang mit 25:17 für sich entscheiden. Leider ließ man im dritten Satz Zähringen wieder davon ziehen und unterlag mit 18:25. Trotzdem ging man hoch motiviert in den vierten Satz, der mit 25:20 wieder an die Hausacher Damen ging. Bei sinkenden Kräften musste man dann Zähringen jedoch schließlich im fünften Satz mit 12:15 aus Hausacher Sicht zum Sieg gratulieren.

Das darauffolgende Spiel gegen Hartheim war danach eine recht klare Angelegenheit. Mit einem schönen Spielaufbau und erfolgreichen Angriffen ging dieses Spiel mit 3:0 an die Hausacher Volleyballerinnen.

Zunächst hieß es von Seiten des Verbands, dass es voraussichtlich nur einen Platz in der Landesliga geben würde, den sich Zähringen durch die beiden Siege gesichert hätte. Mehrere Tage nach der spannenden Relegation kam dann jedoch per E-Mail die frohe Botschaft nach Hausach, dass es zwei Plätze gibt. Somit gibt es ab Herbst in der Hausacher Tannenwaldhalle wieder Landesliga-Volleyball.

Für den TV Hausach spielten: Sabine Buchholz, Jennifer Dyrna, Jule Grimm, Carina Kühnau, Sandy Schoch und Julia Sedelmeyer.

verfasst von Bernd Spinner am 15. Mai 2018 um 18:46

- noch keine Kommentare -

Kommentar abgeben

sp-ort.net Vereinsverwaltung

Interner Bereich - Login

Passwort vergessen?


Login für Redakteure


Sponsoren

Logo Volksbank Kinzigtal Logo Duravit Logo Schondelmaier GmbH Presswerk Logo Leipold Group Logo Ditter Plastic